IMG_20150823_173554

Weckerl mit Mandelcreme, gemüsiger Fülle und süßer Senfsoße

Dieses Weckerl vereint einfach alles – knusprig, saftig, süß, sauer, bitter, würzig. Probiert es!

› Mandelcreme

1 EL Mandelmus

Salz

Pfeffer

Olivenöl

Zitronensaft

Zitronenschale

Reissüße

Kurkuma

 

› Füllung

Rucola

Chicorée

Gurke

Tomate

 

› Senfsoße

Estragonsenf

Pfeffer

Reissüße

 

› Außerdem

1 Weckerl eurer Wahl

 

Zuerst vermischt ihr die Zutaten für die Mandelcreme miteinander. Gebt so viel Zitronensaft und Olivenöl zum Mandelmus, bis es euch schmeckt – ich wollte es ein wenig sauer und schön cremig, also habe ich einen ordentlichen Schuss Zitronensaft und Olivenöl dazugegeben. Schmeckt die Creme ab, bis sie euch schmeckt :)

Danach geht es dem Weckerl an den Kragen – schneidet es einmal in der Mitte durch und bestreicht die Schnittflächen mit viel Mandelcreme – dadurch weicht euch das Brötchen nicht durch!

Jetzt wascht und schneidet ihr das Gemüse (oder eine Variation davon, nehmt, was euch schmeckt!) in Scheiben, den Chicorée in feine Streifen. Der Rucola darf ganz bleiben. Belegt nach Lust und Laune das mandelcremige Weckerl – ihr müsst es danach aber schon noch irgendwie in den Mund bekommen!

Nun fehlt nur noch die süße Senfsoße. Dafür nehmt ihr ein wenig Estragonsenf und einen Spritzer Reissüße. Mischt alles durch, bis die Soße schön cremig ist, danach könnt ihr noch ein wenig Pfeffer dazugeben, wenn ihr wollt.

Träufelt die Soße auf das Weckerl. Jetzt fehlt nur noch der Deckel – und schon könnt ihr reinbeißen!

0 Kommentare zu “Weckerl mit Mandelcreme, gemüsiger Fülle und süßer SenfsoßeKommentiere →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *