DSCN1167

Sommersalat mit leichtem Senfdressing mit Schnittlauchtopfen-Palatschinken

Da die Sonne heute wieder mal recht ordentlich gezeigt hat, was so in ihr steckt, musste einfach ein schneller, erfrischender, leichter Salat her. Der Gemüseanteil kann natürlich nach Lust und Laune verändert werden – bei mir gab’s Gurke, Radieschen und Oliven. Und weil Salat allein auch nicht immer glücklich macht, gibt’s noch ein paar Palatschinken-Schnecken mit einer cremigen Topfenfüllung dazu.

› Sommersalat

1 Bund Radieschen

1 große Salatgurke

8 Kirschtomaten

Ein paar grüne Oliven mit Paprikafüllung

 

› Senfdressing

4 EL Kremser-Senf

3 EL Olivenöl

Zitronensaft

Salz

Pfeffer

Schnittlauch

Zitronenschale

 

› Palatschinken

Mehl

Milch

Ei

Salz

 

› Schnittlauchtopfen

1 Pkg. Topfen

2 EL Sauerrahm

Salz

Pfeffer

Schnittlauch

Olivenöl

Zitronenschale

 

› Außerdem

Rucola

 

Wir beginnen mit dem Teig für die Palatschinken. Ein genaues Rezept hab ich aber leider nicht auf parat, da das eher Gefühlssache ist :) Also schnappt euch eine Schüssel und die Zutaten und lasst euren Gefühlen freien Lauf! Mischt das Mehl mit Salz und Milch, bis ein Teig entsteht, der nicht zu flüssig und nicht zu dick ist. Sollte er nach eurem Gefühl noch nicht ganz perfekt sein, gebt ihr entweder noch ein wenig Mehl oder Milch dazu. Wenn er nach eurem Ermessen genau richtig ist, schlagt ihr, je nach Menge, ein bis zwei Eier dazu und rührt das Ganze noch einmal kräftig durch, damit sich der Teig auch eine kleine Pause verdient hat.

In der Zwischenzeit widmet ihr euch dem Salatgemüse. Nachdem es gründlich gewaschen wurde, lasst noch einmal die Gefühle, die von den Palatschinken noch übrig sind, sprechen, und schneidet das Gemüse, wie es euch beliebt – von Kreisen über Stifte bis Würfel ist alles erlaubt :) Zum Schluss salzt ihr eure Stückchen aber noch ein wenig.

Jetzt geht’s an die Füllung für die Palatschinken. Dafür mischt ihr Topfen und Sauerrahm, bis alles glatt und geschmeidig ist und gebt einen Schuss Olivenöl für die Extra-Cremigkeit hinzu. Jetzt wird das Gemisch wie gewohnt mit Salz und Pfeffer gewürzt, und ein wenig Zitronenschale darf auch nicht fehlen. Schneidet den Schnittlauch in feine Röllchen und gebt auch die zum Topfen. Noch einmal umrühren, abschmecken – fertig!

Jetzt sollte der Palatschinkenteig lange genug seine Ruhe gehabt haben. Erhitzt eine Pfanne und gebt ein wenig Fett hinein. Gleich darauf folgt der Teig, der auf reduzierter Hitze von beiden Seiten goldbraun gebraten wird. Stellt euch auf Fließbandproduktion ein!

Sobald alle Palatschinken durch sind und übereinander am Auskühlen sind, widmet ihr euch dem Senfdressing für den Salat. Gebt den Senf in eine Schüssel und gießt ein wenig Olivenöl dazu, dass ihr sofort mit dem Senf verrührt. Schmeckt alles mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und –schale ab. Sobald ihr zufrieden seid, darf der Schnittlauch sich dazugesellen und alles über den Salat gegeben werden – sanft durchmischen, bis jedes Stückchen Gemüse ein Dressing-Mäntelchen an hat.

Nun fehlen eigentlich nur noch die Palatschinken. Bestreicht sie mit ausreichend Topfencreme und legt für eine pfeffrige, knackige Note, ein paar Rucolablättchen darauf. Jetzt rollt ihr sie ein und schneidet schräg Palatschinken-Schnecken aus der Rolle.

Dekoriert alles hübsch auf einen Teller und dann lasst es euch schmecken!

0 Kommentare zu “Sommersalat mit leichtem Senfdressing mit Schnittlauchtopfen-PalatschinkenKommentiere →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *