DSCN1248

Cremiges Süßkartoffel-Weißkraut, scharfe Tomaten-Melanzani-Paprika-Pfanne und vegane Nuggets

Unsere Nachbarin hat uns einen riesigen Krautkopf geschenkt. Der muss natürlich verarbeitet werden! Durch Süßkartoffeln wird das Kraut ungeheuer cremig und lecker. Versucht es!
Das Tomaten-Paprika-Melanzani-Gemüse ist lecker wie immer und passt super zu den knusprigen Nuggets.

› Süßkartoffel-Weißkraut

2 Süßkartoffeln

1 Krautkopf

Zitronensaft

Zitronenschale

Zucker

 

› Melanzani-Paprika-Tomaten-Gemüse

1 Ochsenherztomate

1 Melanzani

1 roter Paprika

1 grüner Paprika

1 rote Chili

 

› für den Geschmack

Salz

Pfeffer

Öl

 

› knusprige Beilage

1 Packung vegane Nuggets (irgendwann werde ich die auch selber machen. Nur nicht heute :))

 

Zuerst setzt ihr einen Topf mit gesalzenem Wasser auf. Danach befreit ihr die Süßkartoffeln von ihrer Schale und schneidet sie in grobe Stücke, die ihr in das kochende Wasser werft (aber nicht zu fest, sonst spritzt es so sehr). Dort verweilen die Stückchen, bis sie schön gar sind. Danach gießt ihr das Kochwasser ab und stellt sie Süßkartoffeln erst einmal zur Seite.

In der Zwischenzeit schneidet ihr die Melanzani in mundgerechte Happen. Die Paprikas werden in Streifchen geschnitten, die riesige Tomate macht ihr ebenfalls klein und die Chilischote schneidet ihr in feine Stückchen.

Bratet zuerst die Melanzani in etwas Öl an, die braucht am längsten. Sobald die Stückchen etwas Farbe bekommen haben, gesellen sich die Paprikastreifen zu ihr. Die Tomate kommt ganz zum Schluss dazu, und dann wird alles noch gewürzt, mit Salz, Pfeffer und ein wenig von der Chili. Tastet euch ein bisschen an die Schärfe heran – ihr wollt das Gemüse ja noch essen, oder?

Halbiert jetzt den Krautkopf und schneidet vorsichtig den harten Strunk heraus, den wollt ihr bestimmt nicht essen! Die zwei Hälften schneidet ihr vorsichtig in Streifen, so fein wie möglich.

Erhitzt in einem Topf etwas Zucker und bringt ihn zum Karamellisieren. In den warmen Zucker raspelt ihr etwas Zitronenschale. Gebt jetzt das Kraut in den Topf und rührt fleißig um, dass jedes Stückchen Kraut ein wenig Karamell abbekommt. Salzt das Kraut ein wenig, und dreht dann den Herd auf kleine Flamme, damit das Weißkraut gar wird.

Sobald es durch ist, gebt ihr die (fast in Vergessenheit geratenen) Süßkartoffelstückchen zum Kraut und rührt alles gut durch. Schmeckt es mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und ein wenig Chili ab. Und schon ist es fertig!

Jetzt fehlen nur noch die Nuggets, die ihr, laut Packungsanleitung, in ein wenig Öl in der Pfanne bratet, bis sie von beiden Seiten knusprig sind.

Lasst es euch schmecken!

0 Kommentare zu “Cremiges Süßkartoffel-Weißkraut, scharfe Tomaten-Melanzani-Paprika-Pfanne und vegane NuggetsKommentiere →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *