DSCN1350

Cremiges Kürbisrisotto mit Champignons

Dieses Gericht ist mein Kürbisfavorit – es ist so herrlich warm und cremig, da möchte man sich an einem kalten Herbsttag fast reinlegen… Aber im Magen ist es dann doch besser aufgehoben :)

› Risotto

1 Tasse Risotto- oder Milchreis

3 Tassen Wasser

1 Tasse Weißwein

Salz

Weißer Pfeffer

Etwas Öl

½ rote Zwiebel

½ Hokkaido

1 Schale Champignons

Kurkuma

Muskatnuss

Etwas Thymian

 

Als erstes bereitet ihr das Gemüse vor, nachher bleibt keine Zeit dafür, sonst brennt euch der Risotto an. Und das wollen wir ja nicht! Also schneidet den Kürbis und die Zwiebel in Würfel, putzt die Champignons, und schneidet auch sie in Würfelchen.

Jetzt erhitzt ihr im Wasserkocher so viel Wasser, dass mindestens 3 Tassen damit gefüllt werden können.

Stellt einen Topf auf den Herd und lasst darin Öl heiß werden. In diesem bratet ihr zunächst die Zwiebelwürfel an. Sobald die Zwiebelstücke glasig sind, gebt ihr den Reis dazu und bratet ihn ein wenig mit an – das gibt noch mehr Geschmack. Nun ist es auch schon an der Zeit, den Kürbis zum Reis zu gesellen. Dünstet ihn auch etwas an, bevor ihr das vorbereitete heiße Wasser in eine Tasse füllt und es zum Reisgemisch gebt – Vorsicht, es könnte spritzen! Jetzt rührt und rührt und rührt ihr so lange um, bis das Wasser verschwunden ist. Würzt hier schon einmal mit etwas Salz.

Jetzt wiederholt ihr den Wasserprozess so lange, bis 3 Tassen Wasser zuerst im Topf gelandet und dann verschwunden sind. Bevor ihr jetzt die Tasse mit dem Weißwein darin zum Risotto gebt, schmeißt ihr noch die kleinen Champignonwürfel dazu. Und wieder heißt es rühren, rühren und rühren. Wenn auch der Weißwein verschwunden ist, sollte euer Risotto seeeeehr cremig sein. Wenn dem nicht so ist, könnt ihr einen Löffel Mandelmus dazugeben, der sollte das richten. Falls der Reis jedoch noch etwas hart ist, müsst ihr noch einmal eine halbe Tasse Wasser hineinrühren.

Nun verpasst ihr dem Ganzen noch die richtige Würze. Schmeckt den Risotto mit weißem Pfeffer, einer Prise Kurkuma, etwas geriebener Muskatnuss und gegeben falls etwas Salz ab. Zum Servieren bestreut ihr alles noch mit etwas frischem Thymian, der passt wunderbar dazu, und verleiht eurem Gericht noch ein wenig Frische.

Lasst es euch schmecken!

DSCN1354
P.S.: Hier gibt es diese Köstlichkeit noch einmal in Nahaufnahme – einfach köstlich!

0 Kommentare zu “Cremiges Kürbisrisotto mit ChampignonsKommentiere →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *